Aktuelles

Neuer Kalender: die Abruzzen im Film

Schon viele Regisseure haben die Abruzzen als Filmset ausgewählt. Das dokumentiert jetzt ein neuer Kalender, den der Nationalpark Gran Sasso e Monti della Laga herausgebracht hat. Auf den Bildern und Filmplakaten sind unter anderem Szenen aus "Der Tag des Falken" mit Michelle Pfeiffer vor der Rocca Calascio, "Franziskus" mit Mickey Rourke auf dem Campo Imperatore, "King David" mit Richard Gere und "Der Name der Rose" mit Sean Connery dargestellt.

Villetta Barrea: Hirsche auf Dorfspaziergang

Im Dorf Villetta Barrea geht seit einigen Abenden ein Hirschpärchen auf Dorfspaziergang. Dabei machen sie auch mal gerne in der örtlichen Bar halt und - der Besitzer hat nichts dagegen, inzwischen sind Oreste (so haben die Dorfbewohner das Männchen getauft) und seine Partnerin Stammkunden. Oreste ist etwas mutiger als das Weibchen und lässt sich gelassen von Touristen beim Knabbern an den Hecken vor der Bar fotografieren. Fotos gibt es auf http://ilcentro.gelocal.it/multimedia/home/22540547

Eine Briefmarke mit der Basilika von Collemaggio

Die italienische Post hat der bei dem Erdbeben stark beschädigten Basilika von Collemaggio in L'Aquila eine Briefmarke gewidmet. Die Marke hat den Wert von 60 cent und wird ab 10 Februar auf den Postämtern in Italien erhältlich sein. Insgesamt wurden zweieinhalb Millionen Exemplare davon gedruckt.

Neue schwache Beben in der Provinz L'Aquila

Nach monatelanger Ruhe gab es gestern und heute wieder zwei Erdbenstöße in der Provinz L'Aquila. Der erste gestern frühmorgens im Gran Sasso-Gebiet mit einer Stärke von 2.5 und der zweite gegen 13:30 Uhr mit einer Stärke von 3,4 im Aterno-Tal. Das heutige Beben war deutlich spürbar und wurden von der Bevölkerung vielfach gemeldet. Schäden gab es keine.

Frau verlangt halbe Million von Krankenhaus Teramo

Weil ein Arzt ihr keine "Pille danach" verschreiben wollte, hat eine 34 jährige Frau jetzt das Krankenhaus in Teramo auf Schadensersatz in Höhe einer halben Million Euro verklagt.
Die hohe Summe komme durch die körperliche Belastung, Kosten für Erziehung und Nachteile in künftigen Beziehungen zustande. Desweiteren wolle der Vater nicht für das Kind sorgen.
Zu dem Umstand kam es vor ca. drei Jahren durch ein angeblich geplatztes Kondom.

13. Januar 1915

Heute, genau vor 95 Jahren, kamen bei einem Erdbeben mit der Stärke 7.5 in der Gemeinde Avezzano 11.000 Menschen ums Leben. Insgesamt lag die Opferzahl in der ganzen Region Abruzzen bei 30.000 Menschen.

Verheimlicht - Vertuscht - Vergessen 2009 mit Hintergründen zum Erdbeben von L'Aquila

In der neuen Ausgabe mit Rückblick auf das Jahr 2009 hat Autor Gerhard Wisnewski auch einige Hintergrundinfos zum Erdbeben in L'Aquila zusammengetragen.
Das Buch ist seit gut zwei Wochen z.B. bei Amazon erhältlich.

Tercas Teramo unterliegt beim Eurocup nur knapp den Berlinern

Mit einem Endstand von 66:65 unterlagen die Baskettballer aus Teramo nur knapp den Berliner Albatrossen, die vorzeitig in die Zwischenrunde des Eurocups eingezogen sind.
Wie auch das Hinspiel (75:73) war die Partie in den Abruzzen an Spannung kaum zu übertreffen. Zu Beginn führte die Mannschaft aus Teramo sogar mit Abstand, doch während des Spielverlaufs wechselte die Führung dann fast im Minutentakt. Der Sieg für Alba entschied sich dann innerhalb der letzten Sekunden.

Filmtipp: Der Fuchs und das Mädchen - Dreharbeiten in den Abruzzen

Am 2. Januar um 9.20 Uhr zeigt das ZDF den französischen Kinderfilm "Der Fuchs und das Mädchen". Ein großer Teil der Naturaufnahmen entstand in den Abruzzen, wo ein kleines Filmteam etwa ein halbes Jahr lang Füchse in freier Wildbahn beobachtete.

Neue Hilfsorganisation in Fontecchio braucht Unterstützung

Nach dem Erdbeben im April waren innerhalb weniger Stunden Hilfsdienste wie Zivilschutz und Feuerwehr vor Ort. Mit ihrem starken Engangement wurden in kurzer Zeit Zeltstädte aufgebaut, Feldküchen errichtet und den Menschen vor Ort mit Lebensmitteln, Kleidung und Decken geholfen.
Diese Hilfe möchten nun die Bewohner Fontecchios zurückgeben. Sowohl für Notfälle in ganz Italien als auch für eventuellen Bedarf in der eigenen Gegend hat sich die freiwillige Zivilschutzgruppe "Gruppo Fons Tychiae" gegründet. mehr...

Inhalt abgleichen