Handwerk in den Abruzzen

19

Oct 07

Das Handwerk in den Abruzzen ist, so wie vieles andere auch, eng mit der Natur verbunden. Dabei kann man vor allem auf das Geschick der hier ansässigen Handwerker setzen. Gearbeitet wird mit den Rohstoffen, welche die Natur zu bieten. Die Handwerker schaffen es, aus Stein, Holz und Eisen wahre Kunstwerke zu zaubern. Hauptsächlich die Erschaffung von alltäglichen Gebrauchsgegenständen ist hier an der Tagesordnung. Doch die Handwerker der Abruzzen verarbeiten Rohstoffe nicht nur für den Eigenbedarf. Viele leben vom Handel mit ihren Meisterwerken. Die Schmiedeeisen aus Guardiagrele sind auch außerhalb der Region bekannt und werden überaus geschätzt.

Touristen, die sich in den Abruzzen aufhalten, sollten sich die geschnitzten Holzarbeiten der Handwerker ansehen und sich damit eventuelle Erinnerungsstücke in ihre Heimat mitnehmen. Am verbreitetsten sind diese Holzarbeiten in Pretoro und Castel del Monte. Aber auch die Teppiche und Decken aus Taranta Peligna sind für Touristen eine echte Besonderheit. Diese Handwerksarbeiten werden in den Abruzzen bereits seit einigen Jahrhunderten ausgeführt.


Kommentar hinzufügen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <swf>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • You can link nodes to other nodes using the following syntax:
    [node:node_id,title="val2"]

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen