Franz von Assisi in den Abruzzen


In Bominaco einem kleinem Dorf in der Provinz von L' Aquila stehen ueber dem Ort die zwei Kloster Santa Maria Assunta und San Pellegrino, die heute zu den Schmuckstuecken der abruzzesischen Romanik gehoeren. Sicher ist das, S. Pellegrino auf den Fundamenten eines heidnischen Venus Tempel entstand.
Zwischen Ende 1224 und 1225 muss sich hier der heilige Franz von Asissi hier zum predigen aufgehalten haben.
Eine Abbildung zeigt Ihn noch ohne Wundmale, die Er dann ab dem 3 Oktober 1226 vorwies.
Diese Abbildung des Heiligen ist eine der aeltesten die man von Ihm besitzt.
Weitere Informazionen bekommen Sie bei der Kustodin vor Ort die nach Anfrage fuer Sie die Kirchen oeffnet.
Frau Chiara +39 0862 93764