Kulinarisches

Schinken, Wurst, Oliven, Käse
Schinken, Wurst, Oliven, Käse
Pasta
Pasta

Die heutige abruzzesische Küche hat sich über Jahrhunderte durch Kochen mit einfachen und qualitativ hochwertigen Rohstoffen entwickelt.

Grundlage sind natürlich die einheimischen Produkte und Kräuter mit Ihren charakteristisch, pikanten Geschmacksnuancen. Aufgrund des milden Klimas und der geografischen Lage ist die Angebotspalette aus Eigenproduktion äusserst reichhaltig. Käse, Obst, Gemüse, Fleisch- und Fischgerichte sind nur eine klein Auswahl von dem, was der heimische Boden so alles hergibt.

Das Schaf spielt in Abruzzen eine besondere Rolle. Gerichte wie „agnello cacio e uova“ (Lamm mit Käse und Ei) oder „agnello alla brace“ (auf Holzkohlen gebratenes Lamm) zeugen von einer tiefen Tradition der Schäferei.

Meeresgerichte, wie zum Beispiel die Fischsuppe aus Pescara und Vasto oder den scapece alla vastese, stehen in den Küstenregionen häufiger auf der Speisekarte als im Landesinneren.

Das wohl bekannteste Gericht sind die hausgemachten Nudel Makkaroni „alla chitarra". Sie werden zwar nichtmehr von Hand gefertig, die Zubereitung nach Hausfrauenart wird aber bei der industriellen Produktion berücksichtigt.

Weitere weltbekannte Spezialitäten und Zutaten der Region sind zum Beispiel der Safran von Navelli, Trüffel, Ventricina di Guilmi, die Ventricina di Crognaleto, der Parrozzo, die Neole in Ortona und viele mehr.

Auf den Bildern zu sehen eine Auswahl an Köstlichkeiten oben mit Schinken, Wurst, Oliven und Käse, darunter eine typische Pasta.