Manoppello

Manoppello ist eine Gemeinde in der italienischen Provinz Pescara. Auf dem 39 Quadratkilometer großen Gemeindegebiet leben zirka 6200 Einwohner. Manoppello liegt auf einer Seehöhe von 217 Metern, etwa 30 Kilometer westlich der lebhaften Küstenstadt Pescara. Das kleine, abgeschiedene Bergdorf wurde bekannt durch den Schleier von Manoppello, eines der wertvollsten Ikonen des Christentums. Seit 1638 wird die Reliquie in einem Schrein der Kapuzinerkirche Santuario del Volto Santo auf dem Torignihügel aufbewahrt. Es handelt sich um ein hauchzartes Tuch aus Muschelseide, welches das von Wunden gezeichnete Gesicht eines Mannes abbildet und sich mit den Darstellungen des berühmten Turiner Grabtuches deckt. Theologen vermuten, dass es sich um einen Abdruck des Gesichtes Christi handelt und das Tuch aus dem Grab von Jesus in Jerusalem stammt. Muschelseide ist ein kostbarer Stoff der Antike, welcher sich leicht färben, jedoch nicht bemalen lässt. Die Herkunft des, von 2 Seiten sichtbaren, Abbildes bleibt daher rätselhaft.