Pianella

Pianella liegt westlich der Stadt Pescara und ist mit ca. 7800 Einwohnern eine mittelgroße Stadt mit bewegter Vergangenheit. Die erste urkundliche Erwähnung der Stadt Pianella geht auf das Jahr 963 zurück, als Fürst Pandolfo von Capua den Bau der Basilika Santa Maria Maggiore auf den Fundamenten eines römischen Vestatempels anordnete. In der Zeit von 1800 bis 1900 wurden in Pianella immer wieder Bronze- und Keramikfunde ausgegraben, die auf eine römische Festung und sogar noch ältere Siedlungen schließen lassen.

Die Stadt Pianella wurde in ihrer wechselvollen Geschichte immer wieder von Eroberern heimgesucht und dabei oftmals zerstört und geplündert. So gelangte der Ort in die Herrschaft der Sarazenen, Normannen, Aquaviva und Orsini, was stets seine Spuren an den Gebäuden und nicht zuletzt an der Bevölkerung hinterließ.

Heute ist Pianella ein beliebtes Ferienziel für einen ruhigen Urlaub in wunderschöner Landschaft – hier wächst der Chianti Classico – und nicht weit entfernt von Siena, das von Pianella aus bequem mit der Bahn zu erreichen ist.